Besser Leben dank Burnout-Prophylaxe

· | Burnout-Coaching · Coaching · Personal-Coaching

Coaching bei Burnout, oder lieber eine Therapie – was ist das Richtige?“

Wer vom Burnout-Syndrom betroffen ist, steht nicht selten vor der Frage, welche Methode für ihn die beste ist. Leider gibt es hierauf keine einfache Antwort, denn jede Methode birgt Vor- und Nachteile. Meine Empfehlung: Die Überwindung eines Burnouts durch ein professionelles Coaching gelingt, probieren Sie es einfach aus!

 

Vorteile des Coachings

Der Vorteil eines professionell durchgeführten Coachings liegt im zielgerichteten Vorgehen: Sie erreichen in kurzer Zeit bessere Ergebnisse, denn bereits während des Coachings können neue Verhaltensmuster zeitnah auf ihre Praxistauglichkeit überprüft werden.

 

Finanzierung

Die Durchführung eines Burnout-Coachings müssen Sie in aller Regel selbst bezahlen. Immer häufiger zeigen jedoch Arbeitgeber Interesse am Wohlergehen ihrer Mitarbeiter und unterstützen oder übernehmen gar die Kosten. Sie sollten eine finanzielle Unterstützung daher in Ihrem Unternehmen auf jeden Fall anfragen.

 

Durchführung eines Burnout-Coachings

Ein Coaching ist keine medizinische oder psychotherapeutische Heilbehandlung. Der Klient „begibt“ sich, sozusagen, nicht in „die Hände“ des Coaches, sondern handelt stets eigenverantwortlich. Professionell durchgeführt, werden im Coachingprozess Lebensmuster und „Fallen“ entlarvt und konkrete Handlungswege entwickelt.

 

Zur nachhaltigen Überwindung eines Burnouts müssen die Ursachen , die dazu geführt haben identifiziert werden. Wichtig: Bei zu oberflächlicher Betrachtungsweise wird die Krise nicht wirklich überwunden, sondern lediglich kurzzeitig verbessert. Es ist dann meist eine Frage der Zeit, bis dieselben Muster wieder greifen und ein erneuter Burnout entsteht.

 

Aus diesem Grund sind wirksame Strategien nötig, um das Burnout Syndrom wirksam zu bewältigen oder einen drohenden Burnout abzuwenden. Und diese müssen entwickelt und eingeübt werden: Ziel ist es, neue Verhaltensmuster, Denkweisen und Wertmaßstäbe zu entwickeln und zu festigen. Das Coaching findet daher zu Beginn in kürzeren Intervallen statt (z.B. wöchentlich oder 14-tägig), nach einer gewissen Zeit werden die Zeitabstände größer, bis das Coaching ganz beendet ist, und der Klient wieder mit neuer Frische das Leben genießen kann.

 

Haben Sie Interesse, in diesen sinnvollen Prozess einzusteigen? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

 

Kontakt aufnehmen

No Comments

Comments are closed.