Schulabsolventen Coaching: Was tun in Corona-Zeiten?

Soll ich nach dem Abitur Hotelmanagement studieren? Oder verbringe ich lieber ein freiwilliges soziales Jahr? Oder noch besser: Work und Travel im Ausland? Vielleicht in Australien oder Neu-Seeland?

Nach dem Abitur steht uns buchstäblich die Welt offen! Tausende von Möglichkeiten bieten sich. Wie soll man sich hier entscheiden?

Schulabsolventen Coaching hilft hier weiter:
Die Corona-Pandemie hat unser soziales und wirtschaftliches System schwer erschüttert und uns zumindest einen Teil der Möglichkeiten genommen. Nicht wenige Zukunftspläne von Schulabsolventen haben sich in Corona-Zeiten in Luft aufgelöst. Denn ausbildende Unternehmen stehen vor existenziellen Herausforderungen und haben Ihre Angebote drastisch reduziert, Grenzen sind geschlossen und ds Reisen ist kompliziert geworden, auch die meisten Hochschulen arbeiten im Krisenmodus und haben noch nicht zur Tagesordnung zurückgefunden.

Wie sollen sich Schulabsolventen vor diesen überalle lauernden Schwierigkeiten und Unsicherheiten denn darüber klar werden, wie sie ihren weiteren Lebensweg gestalten wollen?

Die Folge: Es herrscht allgemeine Ziellosigkeit und nur ein geringer Überblick.

Schulabsolventen sollten sich aber dennoch mit der Frage „wie geht es denn jetzt weiter für mich?“ beschäftigen. Dazu müssen sie herausfinden, was sie gut können und was sie gerne tun – welche Themen sie interessieren und motivieren. Sie müssen sich darüber klar werden, was sie beruflich erreichen wollen und wo ihre Bedürfnisse liegen. Will ich später Zeit für meine Familie haben? Will ich Karriere in einem internationalen Konzern machen und mein Leben an immer anderen Orten auf der ganzen Welt verbringen? Will ich in meinem späteren Beruf selbständig arbeiten und mir meinen Tag und mein Leben selbst gestalten? Hier gibt es viel nachzudenken!

Viel und ausreichend nachdenken und an sinnvollen Lösungen arbeiten ist die zentrale Voraussetzung für nachhaltigen Erfolg. Wir brauchen Ziele, die wir erreichen wollen, denn ohne klare Ziele wissen wir nicht, welchen Weg wir einschlagen sollen. Wenn wir einfach losgehen, werden wir ganz bestimmt irgendwo landen – aber stellt und das erreichte Leben auch zufrieden?

Wer sich über seine Interessen und Ziele klar geworden ist, sollte sich fragen, ob die notwendige Motivation vorliegt, diese Themen weiter zu verfolgen und ggf. viele Jahre des zukünftigen Lebens darauf auszurichten. Denn im nächsten Schritt muss überlegt werden, wo sich diese Interessen beruflich einsetzen lassen.

Wenn der Beruf, in dem die gewünschten Interessen und Motivationen benötigt werden, gefunden wurde, muss das Arbeitsleben auf Herz und Nieren geprüft werden: Was tun Menschen, die in dem bestimmten Interessensbereich tätig sind? Wie bewerten Sie ihre Tätgkeit? Was motiviert sie, was macht Ihnen Freude, was bereitet Probleme usw.? Vielleicht kennen die Eltern, Freunde, Verwandte oder Lehrer jemanden, den man hier ansprechen und (vielleicht bei einem Kaffee) ausgiebig befragen kann? ist diese erste Hürde genommen und wurde ein interessanter Bereich ins Auge gefasst, macht es Sinn, ein Praktikum oder zumindest ein paar Schnuppertage zu vereinbaren. Denn nur am eigenen Beispiel stellen wir fest, ob wir wirklich das Richtige gefunden haben!

Übrigens: Von der wirtschaftlichen Unsicherheit der Corona-Zeit sollten sich Schulabsolventen nicht verrückt machen lassen. Wer sein Interessensgebiet gefunden hat und motiviert ist, muss sich keine Sorgen machen. Es gibt in jeder Branche Bedarf an motivierten Mitarbeitern, und das Arbeitsleben macht einfach mehr Spass, wenn man es gerne tut!

In der aktuellen Situation braucht man allerdings Geduld. Denn viele Unternehmen, Ämter und andere Arbeitgeber sind sehr zurückhaltend und Termine werden teilweise sehr langfristig vergeben. Die hier entstehenden Zeitlücken können wir aber sehr gut nutzen, um herauszufinden, was wir wirklich wollen: Ist das Medizinstudium und die Arbeit als Arzt unser wirkliches Interesse, oder wollen wir uns nur wegen des guten Abi-Durchschnitts für dieses Studium entscheiden? Oder erwarten unsere Eltern diesen Schritt von uns?

Viele Schulabsolventen haben in der Findungphase ein noch viel größeres Problem als ein gutes Abi oder ehrgeizige Eltern: Sie kennen sich dank ihrer umfassenden Schulbildung mit so einigen Dingen gut aus, finden aber an keiner Sache ein wirklich gesteigertes Interesse. Sie haben keine besondere Begabung, sondern können alles ganz gut. Sie können sich ebenso wenig vorstellen, in gar nicht so weit entfernter Zukunft in einer großen Firma am Schreibtisch zu sitzen, noch möchten Sie als Polizist arbeiten oder Häuser bauen.
Aus diesem Grund lassen sie sich einfach treiben – in der Hoffnung, dass irgendwann in den nächsten Monaten „der Funke überspringt“ und sie prötzlich wissen, was sie wollen.
Leider ist das Ergebnis bei den meisten dieser Schulabsolventen, dass sie zwar ein paar chillige Monate verbracht haben, aber immer noch nicht wissen, was sie wollen – darüber hinaus aber so ans „chillen“ gewöhnt sind, dass ihnen eine mehrstündige regelmäßige Arbeit erst recht keine Freude mehr macht.
Daher mein Tipp: Lieber sofort Gedanken machen und ein paar Interviews führen, lieber sofort Praktika und Probearbeiten durchführen – und dann nach ein paar Monaten mit einem guten Überblick zielgerichtet entscheiden! Und der Auslandsaufenthalt? Klar, als Student kann man doch ein Auslandssemester an einer passenden Uni verbringen, lernt gleichgesinnte junge Leute kennen und kann den Auslandsaufenthalt nach dem Studium gewinnbringend im Lebenslauf einsetzen!

Die Corona-Krise zwingt uns momentan leider dazu, außerhalb der gewohnten Strukturen zu leben. Das ist teilweise wirklich nervig und hinderlich, aber vielleicht ist es ja auch eine Chance? Nutzen wir die Zeit, um uns Gedanken über uns selbst zu machen. Nur wenn wir wissen was wir wollen, werden wir den Weg finden, der uns zum optimalen Ergebnis führt. Und damit zu einer garantiert höheren Zufriedenheit im späteren Berufsleben.

Wir von MEDIATION X beraten Sie gerne und helfen Ihnen dabei, Möglichkeiten zu entdecken und die nächsten Schritte zu planen.
Sprechen Sie uns einfach an!